Und plötzlich steht die Welt Kopf!

Flexibilität, Veränderung und Zeit in der Warteschleife

Wir befinden uns im Jahr 2021. Die „Covid 19“  Pandemie dauert jetzt bereits 18 Monate. 18 Monate, die so anders sind,  als alles was wir bisher kannten, zumindest in meiner Generation. Zum Zeitpunkt der ersten Panik im Januar 2020 lebte ich noch in Neuseeland. Meine kleine Enkelin war gerade in Deutschland geboren und ich wollte so schnell wie möglich ihre Bekanntschaft machen. Flug gebucht und…. Pandemie. Gespräche mit Freuden führen zu einer großen Verunsicherung, wie fliegen, mit wem? Auf keinen Fall über Asien, USA ist gut, da gibt es noch fast keine Fälle (damals im Feb. 20) also, umgebucht und mit Masken und Desinfektionsmittel ausgerüstet und mit einem flauen Gefühl geflogen. Und das war erst der Anfang von vielen Veränderungen.

Veränderungen können beängstigend sein

Viele Menschen haben eine eher zurückhaltende Einstellung zu Veränderungen. Nach der Devise „don’t change a running system“ harren sie aus. Sie sind nicht bereit sich zu verändern, wenn es nicht unbedingt sein muss. Der Leidensdruck muss schon sehr groß sein! Es ist erstaunlich, was Menschen bereit sind zu ertragen, nur um nicht den Aufbruch in das Unbekannte, Neue zu wagen.  

Menschenleere Städte – irgendwie schön, irgendwie spooky

2020 – das Jahr der Veränderung

2020 war plötzlich anders. Einfach alles war anders! Home Office in fast jeder Branche, die Computerarbeit irgendwie unterstützt – Videokonferenzen, statt Reisen und Meetings – Telefongespräche und emails, Kaffeepause … alles am Schreibtisch zu Hause. Plötzlich werden Veränderung von vielen gefordert! Ungeplant und teils kopflos wie es scheint. Verunsicherung ist ein Zustand, der durch kein genaues Wissen hervorgerufen wird. Wir waren alle sehr verunsichert und wir wussten nichts. Spezialisten, die Hüh sagen und andere Hott. Alles, was bisher so gut funktioniert hat, war plötzlich nur noch anders möglich. Einkaufen mit Maske – wenn überhaupt, Kultur online – wenn überhaupt, Fitness vor dem Fernseher – wenn….:-) Keiner hatte Ahnung und jeder hat es diskutiert.

Freude online, Neuseeland hat die Grenzen zu!

Veränderung 2020 – Zeit anders nutzen

Vorher, vor Dezember 2019, wussten die meisten Menschen in meinem Umfeld genau, warum sie keine Zeit hatten. Wir alle waren unglaublich beschäftigt und dachten, das wäre die Normalität. Wir lebten atemlos. Es war schön oder? Auf jeden Fall waren wir sehr beschäftigt! Langeweile keine Chance. Ausruhen irgendwann mal, dafür gibt es Yoga! Bücher lesen, irgendwann mal!  Vorher….und dann? Plötzlich hatten wir keine Ausreden mehr warum wir keine Zeit zum Lesen haben, denn die hatten viele plötzlich. Wir haben uns immer gewünscht mehr Zeit mit den Kindern mit den Partnern zu verbringen und plötzlich, sind wir alle gemeinsam zu Hause. Home Office,  Online Unterricht. Jeder braucht ein Laptop, gutes Internet… online Zeit wird von Lehrern und Eltern gefordert. Streaming Plattformen sind die Gewinner im ersten halben Jahr. Ich habe endlich mal Lucifer alle Staffeln geschaut. 🙂

Veränderung – Neue Betrachtungsweise 

Eltern finden heraus was Lehrer wirklich so leisten, mit dem aufmüpfigen Nachwuchs. Kinder sehnen sich nach der Schule – nach anfänglichen Freudentänzen, dass diese ausfällt. Wir räumen unsere Keller auf, den Dachboden, die Garage, die Küche. Misten den Kleiderschrank aus, die Badschränkchen, den Nachttisch. Viele entdecken, dass Kochen Spaß macht und das es sogar schmecken kann! Wir brauchen keine Ausreden mehr warum wir an Weihnachten oder an Geburtstagen die Familie lieber nicht sehen würden. Wir dürfen ja nicht und wir stellen plötzlich fest, wie gerne wir sie alle sehen möchten!

Ich liebe Veränderungen

Aber ganz ehrlich, ich mag sie lieber, wenn ich sie selber planen und gestalten kann… Trotzdem blieb es früher bei dem „ich sollte mal“, wenn es um das ruhigere Leben ging. 2020/21 habe ich erfahren, welche Möglichkeiten mir dieser gefühlte Stillstand bietet. Ich kann nicht ausgehen, essen gehen, reisen, Menschen treffen, ins Fitnessstudio gehen und dort Yoga machen. Blöd, schon! Aber ich wollte schon immer mal Zeit haben, all die Bücher zu lesen, die ich mir gekauft habe und mich intensiv mit meinen geistigen Hobbys auseinandersetzen. Ich habe Zeit für meine kleinen Enkel, die nicht auf ein paar Tage begrenzt ist. Ich telefoniere lange mit meinen Töchtern, da die ja auch Zeit haben. Ich kann mehr selber kochen, weniger hetzen und einfach spazieren gehen, weil ich dafür Zeit habe (und nichts anderes geht). 

Zeit mit den Enkeln …

Sanfte Flexibilität – eine andere Perspektive

Eine meiner besten Freundinnen kann Veränderungen normalerweise gar nicht leiden. Sie stellt gerne ihre Möbel ein wenig um, aber nicht zu viel. Ansonsten versucht sie schon immer, mit den ungeplanten Veränderungen in ihrem Leben Schritt zu halten. Ihre Devise ist durchhalten und trotzdem fröhlich und mutig bleiben. Sie hat mich am meisten beeindruckt in dieser krassen Zeit. Soviel Veränderung und sie ist gelassen geblieben, hat die Dinge einfach neu eingeordnet, ganz entspannt. Sie erzählte mir, dass Ihr stressiger Job in manchen Situationen am Telefon viel einfacher zu managen sei, denn die Person am anderen Ende ist nicht abgelenkt. Ihre Arbeitsanfahrten fallen weg, das spart Zeit. Gesund zu essen ist einfacher, wenn man zu Hause Zeit zum Kochen hat.

Ohne jammern das nutzen, was möglich ist und kleine Veränderungen positiv annehmen, das ist echte Flexibilität!  Daran werde ich sicher in Zukunft denken, wenn ich Flexibilität nur in den großen Veränderungen sehe.

Juni 2021

Dieser Artikel ist Anfang 2021 entstanden und jetzt ist schon Juni. Die Biergärten und Restaurants sind wieder auf. Manche Freunde sind plötzlich wieder aufgetaucht, und wir waren schon auswärts essen – mit vielen fremden Leuten und haben sogar schon einen kleinen Urlaub geplant. Es fühlt sich gut an, aber es gibt einiges, was ich mir mitnehmen werde. Ich lese wirklich gerne. Familie und Freunde sind das Beste was es gibt und ich werde die Zeit, die sie mir schenken, viel mehr wertschätzen. 

Ich bin Eva, Coach für Lebensfragen und Coach für Veränderungen.

Coaching eröffnet neue Perspektiven.
Was sind die Dinge, die du ab sofort anders machen wirst? Ich freue mich über deinen Kommentar. 

– be inspired –