Hallo, ich bin
Eva Wippermann

Ich bin Coach für Lebensvisionäre.

Meine Mission ist es, Menschen dazu zu befähigen, Antworten auf dringende Lebensfragen zu finden und ihr Leben, nach ihrer Vision, anhand von Lebenszielen auszurichten. Frei, selbstbestimmt und authentisch zu sein macht es möglich, ein Leben zu leben, dass sich gut und richtig anfühlt.

Coach zu sein ist mein Beruf und meine Passion.
Mein Leben ist abwechslungsreich. Es ist und war oft turbulent und ich bin glücklich und dankbar, dass es genau so ist, wie es ist.
Früher habe ich mich oft gewundert, und gedacht, es wäre einfach Glück. Aber viele Techniken, Reaktionen, Ansichten und Werte kamen intuitiv, waren Selbstschutz oder ich habe von anderen großartigen Menschen gelernt. Das hat mich stark und lebensmutig gemacht. Natürlich gehen Dinge auch mal daneben, bei mir sogar häufig und mit einer richtigen Arschbombe, aber Scheitern ist ein Teil vom Erfolg und aufgeben war noch nie mein Ding.

Die Coaching-Ausbildungen haben mir eine Gebrauchsanleitung gegeben und ich weiß jetzt, wie ich etwas tun muss, damit es gut ist oder noch besser funktioniert.

Das Beste aber ist: Ich kann es anderen beibringen!  

Was ich kann, woran ich glaube und wofür ich stehe:

  • Veränderungen machen mir Spaß und durch meine Art immer erst einmal das Gute zu sehen, bin ich sehr offen und flexibel.
  • Ich suche in allem immer einen positiven Sinn und bin ein regelrechter „Positivanalytiker“.
  • Wenn ich Situationen in meinen Worten wiedergebe bekomme ich oft die Antwort: Stimmt, so habe ich das noch gar nicht gesehen.
  • Ich denke oft anders als die Menschen, mit denen ich rede siehe Punkt 2 und 3 dadurch verstehe ich oft nicht sofort das Drama in einer Situation.
  • Dramen sind eh nichts was ich mag, und ich konzentriere mich lieber auf die Bedürfnisse die dahinter stehen.
  • Neues zu Lernen ist meine absolute Lieblingsbeschäftigung, solange es die Themen betrifft die mich interessieren.
  • Ich glaube, dass fast alles möglich ist und dass jeder von uns unglaublich viel erreichen kann, wenn er seine Energie darauf ausrichtet.
  • Für ein glückliches Leben ist es wichtig zu wissen, welche Geschichte du am Ende deines Lebens erzählen willst. Dann kennst du deinen Weg. Ich nenne das Lebensvisionär sein.
  • Geschichten faszinieren mich. Die Geschichten von Menschen um mich herum und Geschichten aus denen wir alle etwas lernen können. Deshalb bin ich Geschichtensammler und Storyteller.
  • Meine eigene Lebensvision ist etwas ausführlicher und hat einen eigenen Blog-Artikel. Den findest du hier verlinkt:
    Evas Lebensvision

 

Meine Ideen zum Coaching:

  • Ein Coach ist eine neutrale Person, mit der du dich über deine sehr persönlichen Themen austauschen kannst. Er oder sie hilft dir, dein Leben von anderen Seiten zu betrachten.
  • Coaching ist Hilfe zur Selbsthilfe. Ein guter Coach kann aktiv zuhören und flexibel auf die jeweilige Situation eingehen.
  • Es geht im Coaching immer um den Coachee, also um dich. Jeder Mensch ist anders und besonders und somit braucht jede Lebenssituation auch eine sehr eigene Betrachtung.
  • Ich glaube, dass jeder Mensch einen Coach oder Mentor braucht. Das Leben ist in Bewegung und Veränderungen kommen oft unerwartet. Menschen werden überrascht, sie kommen aus dem Takt und benötigen eine neue Ausrichtung auf ihre Visionen. Hierbei kann Coaching optimal unterstützen.
  • Ich lasse mich als Coach immer wieder coachen, um anderes Denken zu erleben. Just talk to your Vision-Coach ist etwas, was ich wirklich lebe und daran glaube.
  • Ich möchte Coaching als Go-To Methode für allen Lebenslagen bekannt machen. Es ist eine effektive Methode Gedanken zu sortieren, klarer zu sehen und motiviert zu werden. Außerdem hilft es, sich selbst und die eigenen Handlungsmotive zu verstehen.
    Die Effizienz und die Leistungsfähigkeit sowie die persönliche Zufriedenheit werden gesteigert und Erfolg kommt gleich mit.

Fun Facts über mich:

  • Ich lese immer 3-5 Bücher auf einmal, aber natürlich nicht gleichzeitig, denn …
  • Ich bin absolut nicht Multitasking fähig. Das zeigt sich auch, wenn ich beim „Coffee to go“ und selbst beim Eisessen stehen bleiben muss. Aber erzählt das bitte nicht weiter 🙂
  • Mein Lieblingsgetränk mit Alkohol ist Prosecco mit Eierlikör
  • Ich verlaufe mich sogar in Supermärkten, trotzdem komme ich immer ans Ziel.
  • Ich sammle Love- und Life-Storys bevorzugt von Menschen, die mir am Frühstückstisch begegnen.
  • Mein Lieblingstier ist der Elefant, aber Kühe finde ich auch ganz wunderbar.
  • Meine Enkel nennen mich Oma Tiki, weil ich immer einen Tiki um den Hals trage.
  • Ich habe nicht so viel Mitgefühl mit anderen, bin aber ein sehr emphatischer Mensch.
  • und wer noch nicht genug hat… hier klicken, in diesem Link erfährst du mehr in einem Fun Facts Blog

Lebensdaten:

1966, geboren in Lüdenscheid, NRW
1985, Abitur
1986, Auslandsjahr in Neuseeland, Frankreich und Italien.
05/88, München. Abschluss Übersetzer, am Sprachen und Dolmetscher Institut (SDI)
12/1989  Zürich, BBA, European Business School.
1992 2007 Selbständig, Innenraumausstatter für Hotels und schöne Lebensräume in Maikammer/Pfalz.
Parallel dazu Familiengründung (2 Töchter)
ergänzend dazu 1995 – 2000 europaweiter Einkauf für Einrichtungszubehör, für russische Baumärkten in Saratov.
01/2007 – 06/2010 Außendienst, JAB Anstoetz – Bielefeld Hoteleinrichtung. Schwerpunkt Projektmanagement und Akquisition.
08/2010 – 08/2012 Außendienst, Zorn Objekteinrichtung, Waldmohr –  Akquisition, Messepräsentation im In- und Ausland
01/2013 – 03/2015 Vertrieb von chemischen Spezialerzeugnissen, ACC BEKU, Edenkoben
2016 Umzug nach Neuseeland  – Coach für Lebensfragen und Selbstmanagement sowie Yogalehrerin
parallel zur Selbstständigkeit:
2017 – 2019 WW Neuseeland, Ernährungscoach Teilzeit
2020
– heute selbstständig als Coach in Leipzig, Füssen und Neuseeland

 

Weitere Ausbildungen: